(3) Sonstige finanzielle Vermögenswerte

Aufteilung

 

31.12.2010

31.12.2011

in Mio Euro Langfristig Kurzfristig Gesamt Langfristig Kurzfristig Gesamt

Forderungen an Unternehmen,

mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht

2 2 1 5 6

Finanzforderungen an Fremde

26

27 53 23 22 45

Derivative Finanzinstrumente

187

144 331 194 70 264

Beteiligungen

22

22 19 19

Forderung gegen den Henkel Trust e.V.

9 9 115 115
Wertpapiere und Terminanlagen 362 362 362 362
Übrige finanzielle Vermögenswerte1 3 140 143 9 174 183

Gesamt1

238

684 922 246 748 994


1 Vorjahreswerte angepasst. Zur Erläuterung der Anpassungen siehe Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden.

Excel-Tabelle herunterladen
Excel-Tabelle im Download-Center merken

Die Sonstigen finanziellen Vermögenswerte sind mit Ausnahme von Derivaten, Wertpapieren und Terminanlagen zu fortgeführten Anschaffungskosten angesetzt.

Die Forderung gegen den Henkel Trust e.V. betrifft durch die Henkel AG & Co. KGaAAbkürzung für: Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die KGaA ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit (juristische Person), bei der mindestens ein Gesellschafter den Gesellschaftsgläubigern unbeschränkt haftet (persönlich haftender Gesellschafter). Die übrigen Gesellschafter sind an dem in Aktien zerlegten Grundkapital beteiligt, ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften (Kommanditaktionäre).
verauslagte Rentenzahlungen an Pensionäre, für die ein Erstattungsanspruch gegenüber dem Henkel Trust e.V. besteht.

Der Posten „Wertpapiere und Terminanlagen“ umfasst im Rahmen unserer Finanzdisposition kurzfristig verfügbare Gelder. Bei den Wertpapieren handelt es sich im Wesentlichen um variabel verzinsliche Anleihen von Industrieunternehmen und Kreditinstituten. Alle Anleihen sind börsennotiert und können kurzfristig veräußert werden. Die Übrigen langfristigen finanziellen Vermögenswerte umfassen unter anderem Forderungen an die Belegschaft.

Die Übrigen kurzfristigen finanziellen Vermögenswerte umfassen unter anderem:

  • Hinterlegung im Zusammenhang mit einem schwebenden Rechtsverfahren in Frankreich in Höhe von 92 Mio Euro (Vorjahr: 0 Mio Euro),

  • Forderungen aus Depotstellungen/Kautionen in Höhe von 31 Mio Euro (Vorjahr: 32 Mio Euro),

  • Forderungen an Lieferanten in Höhe von 15 Mio Euro (Vorjahr: 21 Mio Euro),

  • Forderungen an die Belegschaft in Höhe von 10 Mio Euro (Vorjahr: 10 Mio Euro).